Professor Aiman Mussakhajayeva ist einer der bedeutendes Violine Artist der Republik Kasachstan, geehrt mit der höchster Auszeichnung als der „Volkskünstler der Republik Kasachstan“. Sie ist eine der bekanntesten Vertreter der Kasachstan Violinschule. Ihre künstlerische- sowie pädagogische Aktivitäten haben für ein internationaler Ruf beigetragen.

Aiman Mussakhajayeva absolvierte „brillant“ das Tschaikowsky Konservatorium in Moskau, in der Klasse von Professor V. Climov - Volkskünstler der UdSSR. Sie ist Preisträger von mehreren renommierten internationalen Wettbewerben. Zu den wertvollsten gehören „Internationaler Wettbewerb Belgrad“ (1976, Jugoslawien) , „Paganini Internationaler Wettbewerb“ (Genua , Italien), Tokyo Internationaler Wettbewerb (1983, Japan), Sibelius Internationaler Wettbewerb (1985, Helsinki , Finnland), sowie  die Internationalen Tschaikowsky- Wettbewerb (1986, Moskau, Russland).

Aiman Mussakhajayeva ist seit 1983 Solist der Kasachischen Jambul Philharmonie. Ihre meisterhafte Technik, tiefes Verständnis der verschiedenen Arten der Musik erlauben ihr, auf einfache Weise mit den schwierigsten Violinen Werke erfolgreich durchzuführen in den besten Konzertsälen der Welt. Ihr breites Repertoire umfasst große Auswahl der Kompositionen von Bach, Mozart, Hayden, Beethoven, Paganini, Tschaikowsky, Sibelius und anderen.

Im Jahre 1992 gründete Aiman Mussakhajayeva das Staatliche Kammerorchester " Akademie der Solisten " wo sie als Künstlerischer Leiter tätig ist. In den acht Jahren ihres Bestehens hat das Orchester "Akademie der Solisten" ein breites Spektrum an Repertoire von der klassischen bis hin zu zeitgenössischen Komponisten präsentiert. Die Konzertreisen führten durch ganz Russland, USA, Japan, Deutschland, Italien, Österreich und in die Schweiz.

Seit 1993 ist Frau Mussakhajayeva Jurymitglied bei den Internationalen Tschaikowsky- Wettbewerben in Moskau. Sie ist Professor und Gast-Professor an vielen renommierten Musikhochschulen – u. A. in Moskau, Almaty, Astana und Bischkek. Prof. Mussakhajayeva ist Mitglied in zahlreichen Organisationen wie der Internationalen Akademie für Kunst, Verband der Europäischen Musikhochschulen, Verband der Internationalen Tschaikowsky- Wettbewerb, Ausschuss für Frauen von Kasachstan so wie auch UNESCO-Kommission und ISESCO-Kommission.

Im Jahre 1998 realisiert Frau Mussakhajayeva ihr Traum von der Eröffnung der Kasachischen National Akademie für Music in Astana, der neuen Hauptstadt von Kasachstan, wo sie als Rektor dient . Nach 11 erfolgreichen Jahren im Jahr 2009, gewann die Akademie einen neuen Status der Staatsorganisation „Kazakh National University of Arts ".

Zu ihr wertvollsten Titeln und Auszeichnungen gehören „Volkskünstler“ (1986) , „Verdienter Künstler der Republik Usbekistan“ (1994) , Akademiemitglied der „Internationalen Akademie der Künste“ ( 1998) , der Ehrentitel der UNESCO "Künstler für den Frieden" (1998 ).

Im Jahr 2012 hat Aiman Mussakhajayeva ein Vertrag mit Deutsche Grammophon für ihre Aufnahmen unterzeichnet.

 

Professor Aiman Mussakhajayeva ist einer der bedeutendes Violine Artist der Republik Kasachstan, geehrt mit der höchster Auszeichnung als der „Volkskünstler der Republik Kasachstan“. Sie ist eine der bekanntesten Vertreter der Kasachstan Violinschule. Ihre künstlerische- sowie pädagogische Aktivitäten haben für ein internationaler Ruf beigetragen.

Aiman Mussakhajayeva absolvierte „brillant“ das Tschaikowsky Konservatorium in Moskau, in der Klasse von Professor V. Climov - Volkskünstler der UdSSR. Sie ist Preisträger von mehreren renommierten internationalen Wettbewerben. Zu den wertvollsten gehören „Internationaler Wettbewerb Belgrad“ (1976, Jugoslawien) , „Paganini Internationaler Wettbewerb“ (Genua , Italien), Tokyo Internationaler Wettbewerb (1983, Japan), Sibelius Internationaler Wettbewerb (1985, Helsinki , Finnland), sowie  die Internationalen Tschaikowsky- Wettbewerb (1986, Moskau, Russland).

Aiman Mussakhajayeva ist seit 1983 Solist der Kasachischen Jambul Philharmonie. Ihre meisterhafte Technik, tiefes Verständnis der verschiedenen Arten der Musik erlauben ihr, auf einfache Weise mit den schwierigsten Violinen Werke erfolgreich durchzuführen in den besten Konzertsälen der Welt. Ihr breites Repertoire umfasst große Auswahl der Kompositionen von Bach, Mozart, Hayden, Beethoven, Paganini, Tschaikowsky, Sibelius und anderen.

Im Jahre 1992 gründete Aiman Mussakhajayeva das Staatliche Kammerorchester " Akademie der Solisten " wo sie als Künstlerischer Leiter tätig ist. In den acht Jahren ihres Bestehens hat das Orchester "Akademie der Solisten" ein breites Spektrum an Repertoire von der klassischen bis hin zu zeitgenössischen Komponisten präsentiert. Die Konzertreisen führten durch ganz Russland, USA, Japan, Deutschland, Italien, Österreich und in die Schweiz.

Seit 1993 ist Frau Mussakhajayeva Jurymitglied bei den Internationalen Tschaikowsky- Wettbewerben in Moskau. Sie ist Professor und Gast-Professor an vielen renommierten Musikhochschulen – u. A. in Moskau, Almaty, Astana und Bischkek. Prof. Mussakhajayeva ist Mitglied in zahlreichen Organisationen wie der Internationalen Akademie für Kunst, Verband der Europäischen Musikhochschulen, Verband der Internationalen Tschaikowsky- Wettbewerb, Ausschuss für Frauen von Kasachstan so wie auch UNESCO-Kommission und ISESCO-Kommission.

Im Jahre 1998 realisiert Frau Mussakhajayeva ihr Traum von der Eröffnung der Kasachischen National Akademie für Music in Astana, der neuen Hauptstadt von Kasachstan, wo sie als Rektor dient . Nach 11 erfolgreichen Jahren im Jahr 2009, gewann die Akademie einen neuen Status der Staatsorganisation „Kazakh National University of Arts ".

Zu ihr wertvollsten Titeln und Auszeichnungen gehören „Volkskünstler“ (1986) , „Verdienter Künstler der Republik Usbekistan“ (1994) , Akademiemitglied der „Internationalen Akademie der Künste“ ( 1998) , der Ehrentitel der UNESCO "Künstler für den Frieden" (1998 ).

Im Jahr 2012 hat Aiman Mussakhajayeva ein Vertrag mit Deutsche Grammophon für ihre Aufnahmen unterzeichnet.

 

Galery

       

Youtube

Youtube