Roman Perucki - Orgel/Organ

 

Prof. Roman Perucki absolvierte 1959 das Studium der Orgelmusik an der Musikakademie in Danzig in der Orgelklasse von Prof. Laon Bator. Er besuchte darüber hinaus mehrere Meisterkurse in Polen und dem Ausland. Zurzeit ist er tätig als Professor an der Musik Akademie und Musikschule in Danzig.

Prof. Roman Perucki ist Hauptorganist an der Kathedrale in Oliva und Generalintendant der Baltischen Philharmonie in Danzig, sowie Präsident der Pommerschen Vereinigung Musica Sakra und der Gesellschaft der Freunde der Archiekathedrale in Danzig Oliva.

 

Poom Prommachart - Klavier

 

Steinway Artist Poom Prommachart wurde in Bangkok geboren und begann seine Konzerttätigkeit im Alter von 13 Jahren. Er schloss sein Studium in Bachelor of Music mit Auszeichnung und Hopkinson Goldmedaille des Royal College of Music (RCM), London im Jahr 2011. Er war ein Schüler von Peerapong Surawan, später von Rena Phua und Boris Kraljevic in Nanyang Academy of Fine Arts in Singapur.

Er erreichte die FTCL Diplom vom Trinity College im Alter von 15 Jahren. Mit 16 Jahren wurde er ein Stipendium von HRH Princess Galyani Vadhana und dem Royal College of Music, die ihn um seine Studien in London fort, die er der letzte Schüler des legendären Pianisten, Yonty Solomon war aktiv gewährt bis zu seinem Tod im Jahr 2008 .

Wolfgang Schroeder - Violine

 

Der Geiger Wolfgang Schröder begann schon in frühester Kindheit mit dem Geigenspiel. Als Dreizehnjähriger trat er in die Violinklasse von Professor Ana Chumachenco ein. Schon bald gewann er verschiedene Preise wie den 1. Preis beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert “sowie den 1. Preis beim internationalen Streichquartettwettbewerb in Bubenreuth. Als Stipendiat der „ International Menuhin Academy “ ( IMMA) konzertierte er zusammen mit Yehudi Menuhin und Alberto Lysy als Solist und Kammermusiker in vielen europäischen Ländern und Südamerika.


Dr. Dariusz Mikulski - Horn

 

Der Hornist und Dirigent Dariusz Mikulski, 1973 in Zelow (Polen) geboren, studierte zunächst an der Musikakademie in Lodz; 1994 setzte er sein Studium in Deutschland bei Prof. Radovan Vlatkovic an der Musikhochschule Stuttgart sowie am Salzburger Mozarteum fort.

Darüber hinaus studierte er das Fach Dirigieren bei Prof. Tomas Ungar (Musikhochschule Stuttgart). Seine Studien schloss er mit Diplom ab.

Schon während seiner frühen Studienzeit gewann er bedeutende Hornisten-Wettbewerbe in seiner Heimat.

 

Maurizio Baglini - Klavier

 

Maurizio Baglini ist Preisträger den wichtigsten internationalen Klavier-Wettbewerben, u. A. Internationalen Busoni-Klavierwettbewerb in Bozen, William-Kapell-Klavierwettbewerb in Maryland (1999), so wie im Alter von nur 24 Jahre, die „World Music Piano Master“ in Montecarlo.

Er tritt regelmäßig bei den weltweit renommierten Festivals: „La Roque d ' Anthéron“, „Loeckenhaus“, „Yokohama Klavier-Festival“, „Israel Festival“ in Jerusalem, „Berlioz Festival à la Cote st- André“, „Nuits Romantiques à Aix-les- Bains“, „Australian Chamber Music Festival“, „Festival in Benedetti Michelangeli Bergamo und Brescia“, „Jacques Klein Festival“ in Rio de Janeiro - und auch in aufstrebenden Musikvereine und - Serien wie „Salle Gaveau“(...)

Wolfram Schmitt-Leonardy - Klavier

 

Schon allein durch seine hervorragende Klangkultur tritt Schmitt-Leonardy souverän aus
dem Schatten des Altmeisters Horowitz hervor (Knut Franke im Fono Forum)
Wolfram Schmitt-Leonardy zählt zu den führenden Pianisten seiner Generation.

Während seines Studiums in dem er sehr intensiv mit zwei der ebenfalls erfolgreichsten Pianisten unserer Zeit, Prof. Bernd Glemser und Michael Ponti zusammenarbeitete und wertvolle künstlerische Impulse von Prof. Adrian Aeschbacher, Prof. Vitalij Margulis, Prof. Jürgen Uhde, Prof György Sebok, und Alexis Weissenberg erhielt, gewann er weltweit höchste Wettbewerbspreise (...)