Valery Oistrakh - Violine

 

 Valery Oistrakh repräsentiert die dritte Generation der Familie Oistrakh. Er wurde in Moskau geboren. Sein Großvater war David und sein Vater ist Igor Oistrakh.


Bei seinem Großvater David bekam Valery seinen ersten Unterricht, bevor er an der phantastischen Central Music School in Moskau seine Violinstudien fortsetzte, an der unter anderem M. Rostropowitsch, V. Ashkenazy, L. Kogan, L. Berman und auch sein Vater Igor studierten.

 

 

Ksenia Dubrovskaya - Violine

 

Die in Moskau geborene Geigerin ist eine von Publikum und Presse gefeierte Solistin mit Auftritten in Europa, Russland, Asien und den USA, u.a. unter Saulius Sondeckis, Shinik Ham, Justus Frantz, Jaczek Kaspczyk, Theodor Kuchar u.v.a.

Sie ist Preisträgerin des Tschaikowsky-Wettbewerbs, machte ihren Abschluss am Moskauer Konservatorium und ihren Master bei Prof. Zakhar Bron in Zürich. An der Züricher Hochschule der Künste studierte sie das Fach Dirigieren unter Marc Kissoczy mit solchen Erfolg,  dass sie gleich aus dem Studium hinweg in viele Länder engagiert wurde z.B. Russland, Deutschland, Spanien etc. Ksenia ist auch leidenschaftliche Kammermusikarin.

Rebecca Heudorfer - Sopran

 

Die Sopranistin Rebecca Heudorfer wurde in Memmingen geboren und erhielt ihre erste Gesangsausbildung an der Berufsfachschule für Musik in Krumbach. Danach studierte sie Gesang bei Prof. James Taylor an der Musikhochschule Augsburg und Chorleitung an der Musikhochschule Nürnberg.

Dr. Dariusz Mikulski - Horn

 

Der Hornist und Dirigent Dariusz Mikulski, 1973 in Zelow (Polen) geboren, studierte zunächst an der Musikakademie in Lodz; 1994 setzte er sein Studium in Deutschland bei Prof. Radovan Vlatkovic an der Musikhochschule Stuttgart sowie am Salzburger Mozarteum fort.

Darüber hinaus studierte er das Fach Dirigieren bei Prof. Tomas Ungar (Musikhochschule Stuttgart). Seine Studien schloss er mit Diplom ab.

Schon während seiner frühen Studienzeit gewann er bedeutende Hornisten-Wettbewerbe in seiner Heimat.

 

Wolfgang Schroeder - Violine

 

Der Geiger Wolfgang Schröder begann schon in frühester Kindheit mit dem Geigenspiel. Als Dreizehnjähriger trat er in die Violinklasse von Professor Ana Chumachenco ein. Schon bald gewann er verschiedene Preise wie den 1. Preis beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert “sowie den 1. Preis beim internationalen Streichquartettwettbewerb in Bubenreuth. Als Stipendiat der „ International Menuhin Academy “ ( IMMA) konzertierte er zusammen mit Yehudi Menuhin und Alberto Lysy als Solist und Kammermusiker in vielen europäischen Ländern und Südamerika.


Andrejs Osokins - Klavier

 

 Bei den bekanntesten Klavierwettbewerben weltweit als Laureat ausgezeichnet – darunter die Wettbewerbe von Leeds, Rubinstein, Long-Thibaud und Queen Elisabeth, ebenso wie der Internationale Deutsche Pianistenpreis – ist der in London wohnhafte Musiker Andrejs Osokins einer der begehrtesten lettischen Pianisten. Er wurde von Kritikern als einwandfrei stilvoll beschrieben und sowohl für seinen ausgeprägten Intellekt und sein Charisma gelobt als auch für seine breite expressive Klangpalette. Darüber hinaus überzeugt Andrejs Osokins in vielen verschiedenen Musikstilen.