Opera "El Greco"

 

Das Projekt im Rahmen des Jahrestages des Endes des 400 Jahre nach dem Tod des El Greco dargestellt und bezieht sich auf das Leben (Schritt für Schritt), der große Maler der Spätrenaissance, vor allem am Anfang des Klosters St . Catherine in der Nähe des modernen Heraklion, wo er als Maler in Venedig, wo er in der Werkstatt Tizians und schließlich in Toledo, wo er mit viel Liebe im Angesicht der Heronim, die Risiken in der Halle der Inquisition geschult und die Anerkennung durch die spanische Gesellschaft und des ganzen Universums.

Während dieser Tour, sowohl in der Malerei und im Leben, schien die unsichtbare Hand, um den Weg zur Unsterblichkeit zu zeigen. Und im Laufe der Zeit wurde die Strecke gerechtfertigt. Der Mut zur Innovation, tiefe Spiritualität und vor allem die integrierten 143 Gemälden, gab eine weitere Dimension der Exploration und Kunst, zeitlose und universelle Dimension. In der Tat bleibt El Greco gültig Moderne. Die Formen seiner Arbeit für den menschlichen Aufgaben existentiellen Begegnung heute. Viele künstlerische Bewegungen, vom Impressionismus zum Expressionismus, wie er behauptete, ihre Vorläufer. Große zeitgenössischen Künstlern, von Paul Cézanne zu Pablo Picasso, auf die in seinem Werk. Aber die Einzigartigkeit und heute noch besteht, und wie alle Genies nicht klassifiziert ist, aber beleuchtet auch den Weg für künftige Generationen.

Während dieser Tour, sowohl in der Malerei und im Leben, schien die unsichtbare Hand, um den Weg zur Unsterblichkeit zu zeigen. Und im Laufe der Zeit wurde die Strecke gerechtfertigt. Der Mut zur Innovation, tiefe Spiritualität und vor allem die integrierten 143 Gemälden, gab eine weitere Dimension der Exploration und Kunst, zeitlose und universelle Dimension. In der Tat bleibt El Greco gültig Moderne. Die Formen seiner Arbeit für den menschlichen Aufgaben existentiellen Begegnung heute. Viele künstlerische Bewegungen, vom Impressionismus zum In dem oben erwähnten Oper "El Greco" ist eine Aufzeichnung dieser Route. Von Kreta nach Italien, und von dort nach Spanien, der große griechische Maler auf der Suche nach Formen der göttlichen Atem, die uns wieder zu vereinen mit dem Schöpfer. Die Tragödie des Menschen, auf den Boden genagelt bleiben, und seine Seele will fliegen, ist El Greco treibende Kraft, die das Leben und die Kunst inspiriert. In der wirft ihn für die Ewigkeit, Flügel des großen Vorfahren bietet Icarus. Es werden nur die Flügel, wenn es t erwerben drei Leidenschaften zu überwinden. Leidenschaft für Jahrhunderte Gift menschlichen Gesellschaft: Reichtum, Ruhm und Macht.wie er behauptete, ihre Vorläufer. Große zeitgenössischen Künstlern, von Paul Cézanne zu Pablo Picasso, auf die in seinem Werk. Aber die Einzigartigkeit und heute noch besteht, und wie alle Genies nicht klassifiziert ist, aber beleuchtet auch den Weg für künftige Generationen.

In drei Akten und sieben Szenen, die folgenden Strukturen der klassischen Opernarien, Duette, Trios und Quartette, solo, Chöre, einfache Rezitativ und Tanz, Orchester- und innovative Seiten vorgestellt Direktor der ansteigenden Straße eine große und vielseitige griechische schließlich Überschreiten der Versuchungen und Gefahren und die Schlacht gewinnen aus der Vergessenheit.

Das gleiche gilt für eine Person, die in N. Kazantzakis "Bericht an Greco hervorragende Arbeit", und das ist, dass heute noch steht neben Menschen auf der Suche nach Hoffnung und Identität bietet eine Vision der Mut, Ehrlichkeit und Schönheit.

 

Libretto: Elias Liam

Das Orchester "Armonia Mondialis" von Dr. Dariusz Tomasz Mikulski gerichtet

Richtung, Sets und Dramaturgie: Vassilis Anastasiou

Kostüme: Ledio Konxholli

Choreographie: Ricardo Cue

Beleuchtung: Giuseppe di Iorio

Besetzung: Cristian Carrara

Die Harmonisierung - Chöre Koordination: Chryssoula Tsimouris

Rhythmic Übersetzung: Carlo Torriani, Tania Kitsou

Produktionskoordination: Maria Xanthopoulou MSC, Voula Touloudis Panagiotis Alexopoulos

Überwachung der Durchführung der Produktion: Engel Karaindrou

 

Die Rolle durchgeführt wird:

Dario di Vietri (Tenor) - El Greco

SilviaDalla Bennett (Sopran) - Sofia

Cheronima Marita Paparizou - Sylvana

Omar CAMAT (Bariton) - Titian

Carlo Torriani - Governor Molino

Paul Zahariades - Icarus

Sotiris Rosen (Bariton) - Peter II Painter, der zweite Inquisitor

Harris Andrianos - Manolis

Christos Priftis (Bass) - Maler, ich Inquisitor

Theophilus Ioannides (Bariton) - Kalogeros, Paravithinio, III Inquisitor

Ievgenie Gunko (Basso Profondo) - The Grand Inquisitor

Fanis Kafousias (ithopoios.choreftis) - Marquis de Cuevas-Bacchus

 

Teilnehmenden Chöre: NTUA Chor, der Chor "Lira sieben string" Ag Efthimios Keratsini, Kinderchor Griechisch-Französisch Schule in Joseph

Digitalisierung des musikalischen Materials: ART SYNTHESIS LTD, Efstathios Tsimouris

Produktionsmanagement - Organisation: ELKE Schule der Schönen Künste, die auch für die Umsetzung des Projekts "Kulturveranstaltungen für El Greco als Ausdruck des künstlerischen Schaffens" verantwortlich (MIS 474.631) ESPA 2007-2013 das operationelle Programm "Attica" auf Empfehlung der Kleinen Opernwelt.

Projektleiter: Prof. George Charvalias

Stellvertretender Leiter der John V. Sidiropoulos, Technical Advisor - VSkinothetis.

 

 

Loading script and Flickr images