Idyllische Weihnacht

 

 

 

GALAKONZERT WEIHNACHTEN MIT SEKTEMPFANG IN DER PAUSE

 

Samstag, 26. Dezember 2015, 16:00

Ernst Reuter Saal

Eichborndamm 219-235 im Rathaus Reinickendorf, 13437 Berlin

 

Orchester der Niederschlesischen Philharmonie Jelenia Góra (Hirschberg)

Chikara Imamura - Dirigent

Davide Alogna - Violine

Maxim Novikov - Viola

 

Programm:

  • R. WAGNER: Sigfried-Idyll
  • W. A. MOZART: Sinfonia Concertante für Violine, Viola und Orchester Es Dur, KV 364
  • FR. SCHUBERT: Sinfonie Nr. 5 B-Dur, D. 485 u.a.

 

„Wie ich aufwachte, vernahm mein Ohr einen Klang, immer voller schwoll er an, nicht mehr im Traum durfte ich mich wähnen, Musik erschallte, und welche Musik!“

(Cosima Wagner)

Mit Wagner verbinden die meisten große abendfüllen- de Bühnenwerke mit riesigem Orchesterapparat. Dass er nicht minder wirkungsvoll für eine kleinere Besetzung zu komponieren verstand, zeigt in eindrucksvoller Art das Siegfried-Idyll. Wagner schrieb es anlässlich der Geburt sei- nes Sohnes Siegfried. Die Uraufführung fand Weihnachten 1870 zum Geburtstag seiner Frau Cosima im Hause der Fa- milie Wagner statt. Die Komposition basiert auf Material aus dem Finale seiner zum damaligen Zeitpunkt noch nicht aufgeführten Oper „Siegfried“.

Chikara Imamura, der das Weihnachtskonzert leitet, wurde 1954 im japanischen Osaka geboren. Er absolvierte eine vielfältige musikalische Ausbildung und ist ständiger Gastdirigent der Staatsoper Warschau. Er hat alle namhaf- ten europäischen und japanischen Orchester dirigiert, dar- unter auch die Berliner Philharmoniker. Der Violinist Davide Alogna konzertier- te bei über 1.000 Anlässen auf der ganzen Welt und wurde mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt. Er ist Dozent an der Musikhochschule in Reggio Calabria in Italien und am renommierten Institut Supérieur de Musique et de Pédago- gie in Brüssel und gibt regelmäßig Meisterkurse in Italien und auf der ganzen Welt. Maxim Novikov wurde in Moskau geboren. Er begann seinen ersten Unterricht im Alter von 6 Jahren. Später wechselte er in die Viola-Klasse an der Musikhochschule des Moskauer Staat- lichen Konservatoriums. In seiner Studienzeit sich sein brillan- tes Talent als hervorragender Interpret klassischer und moder- ner Kompositionen. Er führte die Premieren vieler moderner Kompositionen auf..