Krzysztof Kamiński – Fagott - Solist, Pädagoge und Dirigent Maestro

Maestro Krzysztof Kamiński gehört zu den besten und berühmtesten Fagott-Solisten der Gegenwart. Im Jahre 1984 Absolvier er mit der Auszeichnung die Hochschule für Musik in Lodz – wo er seit 1986 als Dozent und später Professor die Fagott-Klasse leitet.

Neben der pädagogischen Aktivität Krzysztof Kaminski ist tätig als Solo-Fagottist an der Artur Rubinstein Philharmonie in Lodz. Prof. Kaminski gründete mehrere musikalischen Ensembles, die er künstlerisch leitet – dazu gehören „Lodz Reeds Trio“, „Wind Quintett der Lodzer Philharmonie“ und Kammerorchester "Camerata Pro Arte“ – mit der er mehrere Konzerte gespielt sowie auch CDs produziert hatte - "Musik im Alten Kloster " und "Con Corno" mit dem Hornisten Dariusz Mikulski (für deutsche Label „ZYX Classic“).

Krzysztof Kamiński in seinem solistischen Werdegang dürfte mehr als 200 Solo-Konzerte und Recitals gespielt haben - mit Orchester wie: Artur Rubinstein Philharmonie in Lodz, Lublin Philharmonie, Kalisz Philharmonie, Sudeten Philharmonie, Torun Kammerorchester, Kammerorchester in Slupsk u.A. Als Solist hatte er die polnische Uraufführungen Fagott-Konzerte u. A. von J. Francaix , A. Jolivet  und J. N. Hummel durchgeführt.

Im Jahr 2002 wurde er als Solist und als Berater der deutschen Firma Frank & Mayer Holzblasinstrumente berufen, wo er eine aktive Rolle bei der Verbesserung des deutschen Systems Fagott spielt.

Im März 2010 erhielt in den Händen des polnischen Staats Präsidenten einen Titel „Professor der Kunst“. Im gleichen Jahr absolvierte er mit Auszeichnung die „Aufbaustudium mit für Managern im Bereich Kulturmanagement“ an der Warschauer Universität. Prof. Kaminski wurde öfters als Juror bei In- und Nationalen Musikwettbewerben und Masterklassen tätig – u.A. in Berlin, Pekin, Gdansk und Lodz. Seit 2001 ist er ein Experte des Ministeriums für Bildung, und seit Januar 2011 ist der Vorsitzende des Ausschusses für Kultur und der Kunst -Abteilung der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Lodz.

Für seine künstlerische und pädagogische Tätigkeiten wurde Prof. Kaminski mehrmals ausgezeichnet. Zu den wichtigsten Auszeichnungen gehören:

  • „Medaille des 50. Jahrestages der Musikakademie in Lodz“ (2001)
  • Auszeichnung des Polnischen Ministerium für Kultur „Für besondere Tätigkeiten für Entwickelung der Kultur“ (2003, Nr. 732)
  • Auszeichnung des Polnischen Ministerium für Kultur und Nationaler Erbe „Für besondere Tätigkeiten für Erhalten der Kultur und Nationaler Erbe“ (2008, Nr. 2807)
  • Auszeichnung der Marschall der Region Lodz für seine Leistungen auf dem Gebiet der Kultur (2008)
  • Auszeichnung der Rektor der Hochschule für Musik in Lodz für sein Lebenswerk – künstlerische, pädagogische und organisatorische Aktivitäten (2008) 

 

 

 

Krzysztof Kamiński – Fagott - Solist, Pädagoge und Dirigent Maestro

Maestro Krzysztof Kamiński gehört zu den besten und berühmtesten Fagott-Solisten der Gegenwart. Im Jahre 1984 Absolvier er mit der Auszeichnung die Hochschule für Musik in Lodz – wo er seit 1986 als Dozent und später Professor die Fagott-Klasse leitet.

Neben der pädagogischen Aktivität Krzysztof Kaminski ist tätig als Solo-Fagottist an der Artur Rubinstein Philharmonie in Lodz. Prof. Kaminski gründete mehrere musikalischen Ensembles, die er künstlerisch leitet – dazu gehören „Lodz Reeds Trio“, „Wind Quintett der Lodzer Philharmonie“ und Kammerorchester "Camerata Pro Arte“ – mit der er mehrere Konzerte gespielt sowie auch CDs produziert hatte - "Musik im Alten Kloster " und "Con Corno" mit dem Hornisten Dariusz Mikulski (für deutsche Label „ZYX Classic“).

Krzysztof Kamiński in seinem solistischen Werdegang dürfte mehr als 200 Solo-Konzerte und Recitals gespielt haben - mit Orchester wie: Artur Rubinstein Philharmonie in Lodz, Lublin Philharmonie, Kalisz Philharmonie, Sudeten Philharmonie, Torun Kammerorchester, Kammerorchester in Slupsk u.A. Als Solist hatte er die polnische Uraufführungen Fagott-Konzerte u. A. von J. Francaix , A. Jolivet  und J. N. Hummel durchgeführt.

Im Jahr 2002 wurde er als Solist und als Berater der deutschen Firma Frank & Mayer Holzblasinstrumente berufen, wo er eine aktive Rolle bei der Verbesserung des deutschen Systems Fagott spielt.

Im März 2010 erhielt in den Händen des polnischen Staats Präsidenten einen Titel „Professor der Kunst“. Im gleichen Jahr absolvierte er mit Auszeichnung die „Aufbaustudium mit für Managern im Bereich Kulturmanagement“ an der Warschauer Universität. Prof. Kaminski wurde öfters als Juror bei In- und Nationalen Musikwettbewerben und Masterklassen tätig – u.A. in Berlin, Pekin, Gdansk und Lodz. Seit 2001 ist er ein Experte des Ministeriums für Bildung, und seit Januar 2011 ist der Vorsitzende des Ausschusses für Kultur und der Kunst -Abteilung der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Lodz.

Für seine künstlerische und pädagogische Tätigkeiten wurde Prof. Kaminski mehrmals ausgezeichnet. Zu den wichtigsten Auszeichnungen gehören:

  • „Medaille des 50. Jahrestages der Musikakademie in Lodz“ (2001)
  • Auszeichnung des Polnischen Ministerium für Kultur „Für besondere Tätigkeiten für Entwickelung der Kultur“ (2003, Nr. 732)
  • Auszeichnung des Polnischen Ministerium für Kultur und Nationaler Erbe „Für besondere Tätigkeiten für Erhalten der Kultur und Nationaler Erbe“ (2008, Nr. 2807)
  • Auszeichnung der Marschall der Region Lodz für seine Leistungen auf dem Gebiet der Kultur (2008)
  • Auszeichnung der Rektor der Hochschule für Musik in Lodz für sein Lebenswerk – künstlerische, pädagogische und organisatorische Aktivitäten (2008) 

 

 

 

Galery

      

Youtube

Youtube