Dariusz Mikulski - Horn

Lars Jönsson - Klavier

Von Beethoven und Schumann bis Köper und Rindt zeigt diese Besetzung den Weg von der Klassik über die Romantik bis in die heutige Zeit.

Das HORNDUO  in der Besetzung Horn und Klavier  ist bis heute eine Besetzung, an der jeder einzelne Solist sein ganzes Können beweisen muss.
DARIUSZ MIKULSKI (Horn) stammt aus Polen, der Pianist LARS JÖNSSON aus Schweden. Beide leben heute in Deutschland.



Sie treten in ganz Europa als Solisten in den verschiedensten Besetzungen auf. Die Ausdruckskraft jedes einzelnen, wie auch ihr harmonisches Zusammenspiel als Duo ist außerordentlich und vielfach gelobt worden.
Oft steht das Horn kontrapunktisch gegen das Klavier, das es vorwärts treibt und ihm musikalischen Halt verleiht, so etwa bei L. van Beethovens Sonate für Horn und Klavier. Romantischer geht es bei R. Schumann zu, während K.H. Köper, wie auch M. Rindt, zu den zeitgenössischen Komponisten zählen.


Pressestimmen:

"Die [...] Strukturen des [...] Stückes wurden schlüssig und nachvollziehbar vermittelt und nicht zuletzt dank der fabelhaften Tonformung vom Horn [...] und der dramatischen Einsatzfreude des Pianisten zu einer überzeugenden Werbung für die Kammermusik der letzten Jahre."
(Frankenpost Hof, 07.01.2001)


"Die sympathischen Künstler, vollkommen aufeinander eingestimmt, interpretierten das [...] Werk mit unerhörter Spannung und hielten die Hörer bis zum letzten Ton in atemlosem Bann. [...]"
(Braunschweiger Zeitung, 18.09.2001)


"Brahms beendete das Konzert 'klassische Romantik vom Feinsten."
(Wolfenbütteler Anzeiger, 18.09.2001)